Rückenschmerzen

Viele Menschen klagen über Rückenschmerzen. Die Hauptursache liegt fast immer in einer falschen Haltung, sei es beim Heben oder beim Sitzen. Der Mensch ist durchaus in der Lage schwere Gegenstände zu heben. Eine Voraussetzung ist allerdings, dass er dabei die Wirbelsäule richtig belastet und nicht einseitig schwere Lasten auf sich nimmt.

Ähnlich verhält es sich mit der Sitzhaltung. Der Mensch ist nicht zum Sitzen geschaffen, deshalb verursacht das lange Sitzen im Büro auch bei vielen Angestellten massive Beschwerden. Aber mit dem richtigen Bürostuhl kann man durchaus ohne Rückenschmerzen längere Zeit sitzen. Der Bürostuhl muss an den Menschen angepasst werden können und nicht umgekehrt.

Außerdem soll ein ergonomischer Arbeitsplatz so gestaltet sein, dass eine angenehme Atmosphäre geschaffen wird und sich der Angestellte wohl fühlt. Dazu zählt vor allem ein schmerzfreies Arbeiten ohne Rückenschmerzen und Verspannungen.

Da man erkannt hat, dass eine falsche Sitzhaltung, bedingt durch unbequeme Stühle häufig zu Rückenschmerzen führt, haben Wissenschaftler den ergonomischen Bürostuhl entwickelt. Dieser kann individuell an den einzelnen Benutzer eingestellt werden und dynamisches Sitzen wird gefördert.

Nicht nur der Bürostuhl sollte bei einem optimalen Arbeitsplatz ergonomisch sein. Auch die Höhe des Tisches, die Einstellung des Computers, Tastatur und Maus sind für ein schmerzfreies Arbeiten ohne Rückenschmerzen von Bedeutung.

Das sind Grundvoraussetzungen für das Arbeiten ohne Rückenschmerzen, allerdings reicht das nicht immer aus. Auch Ausgleichssport nach der Arbeit ist jedem zu empfehlen. Besonders Schwimmen gehen ist sehr gut gegen Verspannungen und Rückenschmerzen.

 
swopper testen

hier einen swopper oder muvman kostenlos und unverbindlich testen