Umfrage
Achten Sie auf Ergonomie?
 

Konzepthalter für ergonomisches Arbeiten

Alle Tätigkeiten, die an einem Schreibtisch durchgeführt werden, gelten als ergonomisch relevant. Neben der Arbeit mit dem Monitor umfasst das auch Verfassen von Notizen und Lesen von Dokumenten.

Häufig werden Dokumente neben der Tastatur auf dem Schreibtisch platziert und der Leser beugt sich quer über den Tisch. So eine Haltung ist sehr unnatürlich und kann zu Rückenproblemen führen. Nun wurde ein Konzepthalter entwickelt, der bei Bedarf übergangslos über die Tastatur gezogen werden kann. Auf diesem Konzepthalter ist das Schreiben von Notizen, als auch das Lesen verschiedener Dokumente problemlos möglich, ohne dass man sich den Hals verrenken muss.

Die unterschiedlichen Arbeitsabläufe sind so alle ergonomisch gestaltet und ein Wechsel zwischen den einzelnen Tätigkeiten ist jederzeit ohne Aufwand möglich. Sobald man wieder die Tastatur benötigt, hat man mit einem Handgriff alles umgebaut. Beim Lesen und Schreiben bleibt der Körper in aufrechter Haltung und damit werden Verspannungen vorgebeugt. Unnötiges Beugen und Drehen des Oberkörpers gehören damit der Vergangenheit an. Die Halswirbelsäule, Nackenmuskulatur als auch die Augen werden nicht übermäßig beansprucht. Unbequeme Kopfhaltung führt nicht nur zu Rückenschmerzen, Kopfschmerzen sind ebenso häufig die Folge. Mit dem Konzepthalter wird das alles vermieden, was nicht nur ein angenehmeres Arbeiten ermöglicht, sondern auch mehr Konzentration und Leistungsfähigkeit bewirkt.

Der Konzepthalter erfüllt zudem die Bestimmungen für den Arbeitsplatz gemäß der EU-Bildschirmrichtlinie. Außerdem kann er individuell eingestellt werden, so wie es der Benutzer wünscht. Damit ist ein weiterer Schritt in Richtung Ergonomie am Arbeitsplatz vollzogen. Der Konzepthalter ist ein ganz einfaches Hilfsmittel, welcher jedoch das Arbeiten wesentlich erleichtern kann.

 
swopper testen

hier einen swopper oder muvman kostenlos und unverbindlich testen