Umfrage
Achten Sie auf Ergonomie?
 

Wie steht der Bildschirm richtig?

Bildschirmgeräte ergonomisch richtig aufzustellen, erfordert etwas Zeit. Die ergonomisch günstigste Position eines Bildschirms ist nicht für alle Menschen gleich.


Ein Bildschirm, der optimal an seinen Benutzer angepasst ist, verhindert Augen- und Rückenbeschwerden, die durch einen falschen Sehabstand oder durch eine ungünstige Höhe des Monitors entstehen können.

Die physiologischen Eigenschaften der Augen sind von Mensch zu Mensch verschieden, genauso ist auch die Größe eines jeden Menschen anders. Deshalb ist die ergonomisch günstigste Position eines Bildschirms nicht für alle Menschen dieselbe.

Es ist jedem einzelnen Mitarbeiter zu empfehlen, dass er seine individuelle Bildschirmposition herausfindet. Damit die geeignetste Position gefunden wird, sollten die verschiedenen Varianten ausprobiert werden. Das benötigt etwas Zeit, zahlt sich aber später in jedem Fall aus, weil die Arbeit mit einem gut eingerichteten Bildschirm viel leichter von der Hand geht.

Die verschiedenen Aufstellungen des Bildschirms sollten jeweils einen ganzen Tag erprobt werden, nur so kann man mit Sicherheit sagen, ob eine Einstellung passt oder nicht.

Es gibt vier verschiedene Grundpositionen, wie der Bildschirm aufgestellt werden kann. entweder hoch und nah, hoch und weit weg, tief und nah oder tief und weit weg.

Natürlich ist auch ein ergonomischer Bürostuhl für ein optimales Arbeiten von Bedeutung, aber das wissen die meisten Menschen ohnehin. Die Einstellung des Bildschirms hingegen wird selten beachtet. Dennoch können durch eine fehlerhafte oder unpassende Einstellung massive Beschwerden entstehen. Zuerst schmerzen die Augen, dann der Rücken und häufig führt das zu unerträglichen Kopfschmerzen.

 
swopper testen

hier einen swopper oder muvman kostenlos und unverbindlich testen