Umfrage
Achten Sie auf Ergonomie?
 

Weniger Fehltage mit Ergonomie am Arbeitsplatz

Büroangestellte, die an chronischen Rückenschmerzen leiden, sind nur halb so oft krankgeschrieben, wenn ihr Arbeitsplatz ergonomisch gestaltet ist.

Mediziner sind sich einig, dass Ergonomie am Arbeitsplatz erheblich zur Verbesserung der Gesundheit beitragen kann. Dazu zählt der Abstand zum Bildschirm, Lichtverhältnisse und Raumklima, aber vor allem natürlich der Bürostuhl. Besonders bei Rückenschmerzen ist meist der Bürostuhl dafür verantwortlich, weil er schlecht an den einzelnen Arbeitnehmer angepasst ist oder überhaupt ungeeignet für langes Sitzen ist.

Eine Studie eines internationalen Forscherteams von der VU University Medical Center in Amsterdam hat ergeben, dass Arbeitnehmer mit chronischen Rückenschmerzen nur halb so oft fehlen, wenn ihr Bürostuhl optimal auf sie einstellbar ist und es sich um einen ergonomischen Arbeitsplatz handelt.

Es wurden dabei 134 Rückenpatienten im Alter zwischen 18 und 65 Jahren beobachtet. Deren Rückenschmerzen waren so massiv, dass sie durchschnittlich sechs Monate im Jahr nicht in der Lage waren in die Arbeit zu gehen.

Man teilte die Probanden in zwei Gruppen auf. Die erste Gruppe wurde mit traditionellen Schmerzmitteln und Physiotherapie behandelt. Die zweite Gruppe erhielt eine zwölfmonatige integrierte Therapie, wobei vor allem die Sitzhaltung am Arbeitsplatz unter die Lupe genommen wurde. Für sie wurde ein Programm entwickelt, in dem sie Verhaltensweisen zur Rückenschonung lernten - in der Arbeit als auch zu Hause. Vor allem aber stand den Teilnehmern ein Ergonomie-Beauftragter zur Seite, der dafür sorgte, dass ihr Arbeitsplatz und besonders ihre Bürostühle ergonomisch gestaltet wurden.

Die Bilanz nach einem Jahr war beeindruckend: Die herkömmlich behandelte Gruppe war im Schnitt erst vier Monate später wieder fit, als die Gruppe, deren Arbeitsplatz ergonomisch eingerichtet wurde. Die ergonomische Gruppe konnte nach 88 Tagen Vollzeit arbeiten, während die anderen erst nach 208 Tagen wieder einsatzfähig waren.

Das zeigt deutlich, dass ein ergonomischer Arbeitsplatz den Arbeitnehmer durchaus Geld sparen kann, weil seine Mitarbeiter weniger Fehlzeiten haben.

 
swopper testen

hier einen swopper oder muvman kostenlos und unverbindlich testen