Umfrage
Achten Sie auf Ergonomie?
 

Ergonomische Tastatur

Eine ergonomische Tastatur gehört zur Gestaltung eines ergonomischen Arbeitsplatzes. Genauso wie ein bequemer Stuhl und ein passender Tisch. Wer den ganzen Tag vor dem Computer sitzt, der benötigt natürlich einen guten Bürostuhl und einen Bildschirm, der nicht flimmert. Aber auch die Tastatur sollte ergonomisch sein, schließlich wird sie den ganzen Tag benötigt.

Eine ergonomische Tastatur ist so ausgerichtet, dass sich das Tastenfeld in je einen Block für die linke und die rechte Hand spaltet. Anders als bei der herkömmlichen Tastatur liegen die Hände weiter auseinander und müssen nicht abgewinkelt werden. So ist eine natürliche Haltung gegeben. Der Benutzer entspannt seine Schultern und ein verkrampftes Sitzen wird vermieden. Tastaturen mit eingebauter Handballenauflage entlasten zusätzlich die Handgelenke und Schultern. Damit werden Fehlbelastungen erheblich reduziert und ein entspanntes Arbeiten ist möglich.

Es gibt auch Modelle mit einem integriertem Mausersatz, welche den ständigen Griff zur Maus überflüssig machen. Mit sogenannten Touchpads kann der Cursor mit den Fingern geführt werden.

Das ist jedoch gewöhnungsbedürftig, genau wie die geteilte Tastatur an sich. Es lohnt sich trotzdem, wenn man sich damit vertraut macht. Denn: Wer viel mit dem Computer schreibt oder Daten eingibt, der bringt es auf bis zu 80 000 Anschläge pro Tag. Da ist eine verkrampfte Haltung der Hände auf Dauer gesundheitsschädlich. Der Preis für eine ergonomische Tastatur bewegt sich im Rahmen einer üblichen, guten Tastatur. Es gibt verschiedene Modelle, die sich in Design und Farbe unterscheiden. Es werden sogar Tastaturen angeboten, bei denen der Winkel zwischen den beiden Hälften verstellbar ist.

 
swopper testen

hier einen swopper oder muvman kostenlos und unverbindlich testen